Christopher Wünsche

Gründer und Inhaber // Truffle Bay GmbH


Christopher ist gebürtiger Frankfurter und hat mit der Eintracht schon viele Höhen und Tiefen miterlebt. Der erste Stadionbesuch war als D-Jugend-Spieler noch im altehrwürdigen „Waldstadion“: SGE gegen Rot-Weiss-Essen: 9:1 mit Stars wie Grabowski, Hölzenbein und Nickel bei der Eintracht und Ente Lippens bei RWE.

Nach Abitur in Gelnhausen, Bundeswehr und Zivildienst ging´s erstmal für ein Jahr nach USA. Bei Walt Disney World Company in Orlando Florida arbeitete Christopher in Epcot Center. Dort sah er wie fantastisch Disney mit dem Thema Brand und Identity umging. Jeder Mitarbeiter wurde in der Disney University mit dem Disney Spirit vertraut gemacht und geschult.

Nach der Stammhauslehre bei Siemens ging‘s nach Berlin zum Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste. Abschluß 1992 mit dem Thema „Unternehmenskommunikation bei Mergers & Acquisitions“. Neben der Theorie hat sich Christopher hier mit drei Fallbeispielen beschäftigt: ABB, SiemensNixdorf und die Übernahme von AEG durch Daimler. Seit dieser Zeit interessiert er sich für Corporate Branding, Corporate Culture und Changethemen.

Den ersten Job bei Alexander Demuth in Frankfurt, einem der Nestoren für Corporate Identity und Corporate Communications in Deutschland, hatte er schon vor dem Studiumsabschluß in der Tasche. Nach 8 Jahren und als Geschäftsführer „Identity Consulting“ wechselte er als Managing Partner zu Deekeling Identity & Change, heute Deekeling Arndt Advisors/AMO in Düsseldorf.

Mit dem Wechsel zu Interbrand nach Köln widmete sich Christopher wieder ganz und gar den Themen Branding und Design, für Klienten wie SAP, Fortis und TUI. Nach einem Jahr übernahm er das Münchener Büro mit dem Hauptkunden BMW Group. Dort verantwortete er mit seinem Team alle Brandingthemen für BMW, BMW Motorrad, Mini und Rolls-Royce Motor Cars. Mitten in der Finanzkrise gründete er sein eigenes Unternehmen. Damals noch mit einem Partner, was nicht lange hielt. Umbenennung der Firma in Truffle Bay war die logische Folge, um Name der Firma und Eigentümer zu trennen.

2022 stehen 30 Jahre berufliche Karriere auf der Uhr. Noch immer kümmert sich Christopher mit Leidenschaft um das Thema Corporate Branding: vom Naming über Positionierung, Design und Kommunikation, immer mit dem Fokus Vorstand und Kommunikationschefs/ Cheffinen zu unterstützen, das jeweilige Unternehmen erfolgreich von A nach B zu bringen. Christopher ist verheiratet, lebt in München und ist jederzeit für eine Runde Golf, eine Runde um den Starnberger See mit dem eBike oder eine Runde Wandern in den Bergen zu haben.

Referenzen

Zu seinen betreuten Mandaten zählen:

BMW Group, Deutsche Bank, e.on, Viterra, SAP, TUI, DaimlerChrysler, ING DiBa, n-tv, DZ Bank, Dresdner Bank, Körber AG, EnBW, Hyundai, zahlreiche Sparkassen, Flughafen München Aeroground, Ledvance, Apleona, Getec, Dussmann, Alphabet Leasing, Q_Perior, Bilfinger und Vonovia.
Zudem hat er zahlreiche Familienunternehmen und Mittelständler wie Boehringer Ingelheim, Haniel, Winkhaus oder die Hoffmann Group beraten.

Vortragstitel / Workshopformate

Warum ist die Marke etwas für den CEO?

Was hat die Corporate Brand mit dem Geschäft und mit der Kultur des Unternehmens zu tun?

Wie kann die Corporate Brand die Transformation des Unternehmens unterstützen?

Warum ist die Corporate Brand mehr als ein Logo?